Kamel-Chameleon

Warum erfolgreiche Unternehmen zukünftig hybrides Projektmanagement einsetzen

Mehr Erfolg durch neue Freiheiten im Projektmanagement oder viel Wirbel um nichts?

Hybrides Projektmanagement wird für Unternehmen zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil werden. Denn es unterstützt Veränderungsbereitschaft und erzeugt Veränderungsfähigkeit von Unternehmen.

Nur wer planvoll und flexibel am Markt Kundenbedürfnisse befriedigt, wird sich von seinem Wettbewerber positiv abheben können. Herausragende Produktqualität zu erreichen ist das eine. Diese flexibel und effizient, mit Planungssicherheit und dem Fokus auf den Kundennutzen zu realisieren, das andere.

Umso essentieller, dass die passende hybride Projektmanagement-Methode als Arbeitsform die nötige Veränderungsbereitschaft optimal unterstützt. Gleichzeitig aber auch in hohem Maße Veränderungsfähigkeit herstellt.

Der an Projektmethoden interessierte Leser wird sich nun fragen: Können Unternehmen durch hybrides Projektmanagement und die damit verbundenen neuen Freiheiten mehr Erfolge feiern? Schließlich werden Flexibität und gesteigerte Effizenz bei gleichzeitiger Planungssicherheit als Hauptvorteile genannt. Oder handelt es sich bei hybridem Projektmanagement um einen „Hype“ und um „methodische Spielereien“, deren größter Nutzen darin besteht, gelangweilte Mitarbeiter und sich modern inszenierende Führungskräfte zufriedenzustellen?

Weiterlesen
Vor- und Nachteile hybrides Projektmanagement

Vor- und Nachteile des hybriden Projektmanagements auf einen Blick

Sind wir nicht alle auf der Suche nach dem perfekten Projektmanagement für unser Vorhaben? Schließlich sollen uns die Instrumente und Tools bestmöglich auf dem Weg der Lösungsfindung unterstützen, oder? Hybrides Projektmanagement scheint hier ein Lösungsansatz zu sein.

Doch was ist hybrides Projektmanagement überhaupt? Welche Vor- und Nachteile des hybriden Projektmanagements gilt es zu berücksichtigen?

Weiterlesen

Kommunikations- und Entscheidungstypen Header

Kommunikations- und Entscheidungstypen

Bist du ein Hai, ein Wal, ein Delphin oder eine Eule? Warum frage ich dich diese seltsame Frage? Du bist doch offensichtlich ein Mensch mit Projektmanagementinteresse, sonst würdest du diesen Blog-Beitrag wohl kaum lesen.

Jeder von uns hat seinen eigenen Kopf, seinen eigenen Charakter, Dinge die sie oder ihn auszeichnen. Möchte der eine von uns z.B. alle Details vor einer Entscheidung kennen, reicht es dem anderen die wesentlichen Fakten vorliegen zu haben. Entschuldigt sich der eine für sein zu spät kommen, scheint es dem anderen vollkommen egal zu sein.

Doch was hat das nun mit Projektmanagement zu tun? Warum solltest du die Unterschiede zwischen drei Meeresbewohnern und einer Eule kennen? Warum solltest du dich mit Kommunikations- und Entscheidungstypen beschäftigen?

Ganz einfach: Projektmanagement bedeutet vor allem Kommunikation. Kennen wir unser Gegenüber, können wir unsere Kommunikation entsprechend seiner Vorlieben anpassen. Es geht nicht darum, uns zu verstellen. Vielmehr geht es darum, Informationen den Charaktereigenschaften des Empfängers gerecht zu verpacken.

Weiterlesen

Lesetipp

Lesetipp: Der Termin – von Tom DeMarco

Immer wieder werde ich aus meinem Umfeld nach empfehlenswerter Fachliteratur zum Thema agiles Projektmanagement gefragt. Dieser Bitte möchte ich heute mit einer ersten Buchvorstellung nachkommen.

Lesetipp: Der Termin*

Zur Zielgruppe:

Wer auf der Suche nach einem klassischem Nachschlagewert ist, wird mit dieser Lektüre nicht an sein Ziel gelangen. Wer hingegen einen ersten agilen Überblick der anderen Art erhalten möchte, ist hier richtig. Weiterlesen